AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

(Gültig ab 07.06.2021) 

1) Eine Kursstunde entspricht 60 Minuten. 

2) Das Mitglieds Abo wird mindestens für 3 Monate geschlossen. Das Abo ist nicht auf andere Personen übertragbar. 10-er Karten sind ab Kaufdatum 3 Monate gültig und nicht an andere Personen übertragbar. Die Laufzeit der Option Ferienpass ist begrenzt auf die Dauer des veröffentlichten Sonderkursplans zu den Sommerferien in Berlin und nicht übertragbar. Das Mitglied, erhält zum einmaligen Preis bei Vertragsabschluss ein Mitgliedsarmband (Transponder) zum kontaktlosen Checkin in der D!´s Dance School. Bei Verlust wird eine Gebühr i.H. v 10,- € fällig! 

3) Eine Kündigung durch das Mitglied bzw. durch den gesetzlichen Vertreter muss schriftlich, spätestens 6 Wochen vor Ende der Abo Laufzeit, bei der D!‘s Dance School GmbH erfolgen. Hierbei ist der Zugang bei der D!‘s Dance School GmbH entscheidend. Der Zugang der Kündigung richtet sich nach dem Eingangsdatum in Verbindung mit der Unterschrift eines D!‘s Dance School GmbH Mitarbeiters bei persönlicher Abgabe oder per Datum des Poststempels auf dem Postweg. 

4) Erfolgt keine bzw. keine fristgerechte Kündigung durch das Mitglied bzw. deren gesetzlichen Vertreter, verlängert sich das Abo jeweils um 6 Monate. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund (z. B. ärztliche Bescheinigung) bleibt unberührt. 

5) Gerät das Mitglied mit der Zahlung von mindestens zwei Monatsbeiträgen schuldhaft in Zahlungsverzug, werden die Beiträge bis zum nächstmöglichen Abo Ende insgesamt sofort zur Zahlung fällig. 

6) Für den Fall, dass die D!‘s Dance School GmbH nicht abbuchen kann, berechnen wir die jeweiligen Rücklastschriftgebühren der Bank an den Kunden weiter, und pro nicht einziehbaren Beitrag fallen jeweils mindestens 10,00 Euro Bearbeitungsgebühren zusätzlich an. 

7) Bei Ausfall des Unterrichtsbetriebes aus Gründen, die die D!‘s Dance School GmbH nicht zu verantworten hat, besteht kein Anspruch auf Beitragsrückzahlung. 

8) Vom Mitglied versäumte Unterrichtsstunden können innerhalb von drei Monaten der Abo Laufzeit nachgeholt werden. Über einen Kündigungstermin hinaus können keine Stunden nachgeholt werden. Versäumte Unterrichtsstunden können nicht an Dritte übertragen, oder verrechnet werden. 

9) Ist das Mitglied aufgrund Krankheit oder beruflichen Gründen verhindert am Kursbetrieb teilzunehmen, wird aus Kulanz einer Stilllegung des Abos stattgegeben. Voraussetzung ist hierfür ein ärztliches Attest bzw. Bescheinigung des Arbeitgebers. Für die Verarbeitung im System erhebt die D!‘s Dance School GmbH eine Gebühr in Höhe von 10,00 Euro. 

10) Der Stundenplan und die Auswahl der Lehrer obliegen allein der D!‘s Dance School GmbH. 

11) An gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt. Während der anderen Berliner Schulferien wird der Stundenplan unter Umständen verkürzt. 

12) Die Teilnahme am Unterricht erfolgt auf eigene Gefahr. Mitgebrachte Wertgegenstände und Garderobe sind in den jeweiligen Trainingsraum mitzunehmen und selbst zu beaufsichtigen. Für diese Gegenstände besteht bei Verlust oder Beschädigung keine Haftung der D!‘s Dance School GmbH. Für die Nutzung des Centers gilt die ausgehängte Hausordnung, die Bestandteil dieser Bedingung ist. 

13) Preiserhöhungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Im Fall einer Preiserhöhung hat das Mitglied die Möglichkeit, das Abo außerordentlich zum Ende des Monats zu kündigen. Innerhalb der ersten 6 Monate nach Abo Abschluss sind keine Preiserhöhungen möglich. 

14) Das Mitglied verpflichtet sich, im Falle eines Umzuges, die geänderte Adresse, bei Bankeinzug auch Kontoänderungen unverzüglich der D!‘s Dance School GmbH mitzuteilen. Kosten, die durch die Nichteinhaltung entstehen, sind von dem Mitglied zu tragen. 

15) Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen des Mitglieds Abos bedürfen der Schriftform. Die Änderung der Schriftform bedarf ebenfalls der Schriftform. 

16) Gemäß den rechtlichen Regelungen der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) macht die D!’s Dance School GmbH darauf aufmerksam, dass im Rahmen der Geschäftsentwicklung notwendige Daten mittels EDV-Anlage verarbeitet und gespeichert werden. 

17) Personenbezogene Daten werden hierbei selbstverständlich entsprechend der neuen DSGVO vertraulich behandelt. Unter dem folgenden Link ist die EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) zu finden: https://dsgvo-gesetz.de/ 

18) Das Mitglied bzw. die Erziehungsberichtigen gestatten durch die Kursteilnahme die Nutzung von Fotos und Videos zu Werbezwecken. 

19) Aussetzung von Vertragsleistungen durch höhere Gewalt oder durch Anordnung durch den Senat von Berlin, oder der Bundesregierung. Sollte die Stadt Berlin oder die Bundesregierung Deutschlands, die Schließung aus Gründen der höheren Gewalt – hierzu zählen Kriegszustände, Naturkatastrophen oder die Gefährdung der Gesundheit der Bevölkerung durch Krankheiten bzw. sich verbreitende Krankheitserreger oder sogar durch Ausruf einer Pandemie – beschließen, so gelten folgende Regelungen: 

Die Leistungserbringerin ist berechtigt auch weiterhin die vereinbarten Beitragszahlungen während der Vertragsstörung einzuziehen. Der Zeitraum der Vertragsstörung wird als “Trainingsguthaben” gewertet und kostenlos bei Vertragende angehängt. Die Leistungserbringerin kann zusätzlich andere Kompensationsregelungen auf Kulanz anbieten. 

Die Leistungserbringerin bietet zum Ausgleich Kurse im Internet an. 

Sobald die Anordnung durch eine der unter 19 genannten Instanzen zurückgenommen bzw. ausgesetzt wird und der normale Betrieb der Leistungserbringerin wieder durchgeführt werden kann, endet die “Trainingsguthaben bildende Zeit, da ab diesen Zeitpunkt die Leistungen, auch im eingeschränkten Maße, wieder erbracht werden. 

20) Sollte eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Klauseln davon nicht berührt. 

Wir öffnen wieder für euch!

Liebe Kursteilnehmer *innen. Das lange Warten hat ein Ende gefunden. Wir dürfen am 07.06.2021 wieder für euch öffnen! Das Ganze geht natürlich nicht ohne bestimmte Voraussetzungen und unserem Hygienekonzept. Um euch tolle Kurse, coole Moves und auch sonst eine angenehme Zeit zu ermöglichen, bitten wir jeden die folgenden Regeln zu beachten, die durch die aktuelle Eindämmungsverordnung und die Covid-19-SchAusnahmV §2 der Bundesregierung festgelegt sind: Wann darf ich in die Tanzschule kommen? 1. ein aktueller Tagestest (nicht älter als 24 Stunden und durch ein Testzentrum belegt) liegt vor. Ausgenommen davon sind Kinder bis zum sechsten Lebensjahr oder 2. ein Impfnachweis (digital oder mit Impfpass) oder 3. ein Genesenen Nachweis vorgelegt wird. Ihr habt nicht an die Maske gedacht und habt keinen Test vorliegen? Das ist kein Problem😉 auch da haben wir eine Lösung. Ihr könnt direkt bei uns einen Laientest kaufen und diesen in einem geschlossenen Raum durchführen. 4. Kursbuchung Die Teilnahme an den Kursen ist nur mit vorheriger Kursbuchung möglich. Bitte nutzt dafür den Button „ZUR KURSBUCHUNG“ auf unserer Homepage www.deesdanceschool.de. Mitglieder der Tanzschule können auch direkt über unsere APP „clubconnector“ (im APP Store KOSTENLOS herunterladen und per QR Code registrieren). Den QR Code findest du auf unserer Homepage Jede Person die, die Tanzschule betritt ist verpflichtet sich entweder über die Luca-App anzumelden bzw. die entsprechenden Kontaktdaten durch ein vor Ort ausgefülltes Kontaktformular nachzuweisen. Bitte beachtet auch, dass innerhalb der Tanzschule und zu den Sanitäreinrichtungen eine Maske (FFP2 oder eine medizinische Maske) getragen werden muss. Im Tanzsaal darf diese abgenommen werden Das gilt nicht für Kinder bis einschließlich zum sechsten Lebensjahr. Darüber hinaus gelten in der gesamten Tanzschule die allgemeinen Abstands - und Desinfektionsregeln! Wenn wir uns jetzt alle fleißig an die Hygieneregeln halten - dann kann ja nichts mehr schief gehen. Wir freuen uns sehr auf dich:-).